Tragopogon dubius SCOP.

Stöhr, O., Pilsl, P., Essl, F., Hohla, M. & Schröck, C., 2007, Beiträge zur Flora von Österreich, II, Linzer biologische Beiträge 39 (1), pp. 155-292: 258

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5407540

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.5476969

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03A687C0-FF88-FFAE-C2EE-FA92FEB5FEC8

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Tragopogon dubius SCOP.
status

 

Tragopogon dubius SCOP.  

Tirol: Osttirol, Lienz, Bahnhof, auf Grus zwischen den Gleisen, ca. 675m, 9142/4, 10.05.2005, vid. OS.

Wiederentdeckt für Tirol. Diese Art ist neu für Osttirol   und zugleich wiederentdeckt in Tirol (vgl. POLATSCHEK 1999, FISCHER et al. 2005). Wie bereits bei Cerastium glutinosum   und Saxifraga tridactylites   (s.o.) dargelegt, ist diese Auffindung am Lienzer Bahnhof insofern bemerkenswert, da dieser bereits durch BRANDES (2004) als eingehend untersucht galt. Anders als beim Kleb-Hornkraut wurden jedoch nur wenige Pflanzen von Tragopogon dubius   hier angetroffen, so dass ein unstetes Auftreten sehr wahrscheinlich ist.