Oligomyrmex Sauteri, Forel, A., 1912

Forel, A., 1912, H. Sauter's Formosa-Ausbeute: Formicidae (Hym.)., Entomologische Mitteilungen 1, pp. 45-81: 56-57

publication ID

4035

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/0E10AEFA-E568-D430-54EF-B08507AD1A43

treatment provided by

Christiana

scientific name

Oligomyrmex Sauteri
status

n. sp.

Oligomyrmex Sauteri  HNS  n. sp.

L 1,7 bis 1,8 mm. Kopf 0,7 mm lang und 0,45 breit, rechteckig, hinten kaum breiter als vorn und schmal, aber ziemlich stark ausgerandet, mit geraden Seiten. Auf jeder Seite der Ausrandung, in der Mitte zwischen der Mittellinie und der Kopfseite, traegt das Hinterhaupt einen kleinen spitzen Zahn (kein Ohr und kein Horn). Kiefer kurz, dick, glaenzend, sehr schwach punktiert, glatt, kurz behaart, mit etwa vier ganz ab- gewetzten Zaehnen, Clypeus in der Mitte eingedrueckt, am Vorderrand breit und seicht ausgerandet, mit zwei stumpfen Kielen und zwei ebenso stumpfen Zaehnen. Die sehr kleinen Augen liegen vor dem vorderen Kopfdrittel und bestehen aus etwa zwei bis vier sehr un- deutlichen Facetten. Stirnleisten kurz. Der kurze Fuehlerschaft ueberragt nicht viel die Kopfmitte und erreicht nicht das dritte Fuenftel. Geisselglieder zwei bis sechs viel dicker als lang. Das letzte Glied der neungliedrigen Fuehler gut 2 1/2 mal so lang wie das vorletzte. Das Promesonotum bildet einen starken, nach vorn ge- neigten und vorn steil absteigenden, gerundeten Buckel. Promesonotal- naht fehlend. Thoraxeinschnuerung ziemlich stark. Basalflaeche des Epinotums kurz, breiter als lang, konvex, gerundet in die: laengere, schiefe, seitlich scharf gerandete abschuessige Flaeche uebergehend. Erstes Stielchenglied kurz gestielt, von der Seite besehen stumpf kegelfoermig, oben gerundet, breiter als lang. Zweites Glied kaum breiter als das erste, rundlich, etwas breiter als lang. Hinterleib laenglich; sein erstes Segment viel laenger als breit und vorn stark ausgerandet.

Wangen und Stirne laengs-, Hinterhaupt quergerunzelt. Scheitel und der uebrige Koerper glatt, zerstreut fein haartragend punktiert. Abstehende Koerperhaaro fein, spitz und gelblich, am Kopf, sehr kurz, ueberall zerstreut. An den Gliedern nur schiefe Haare

Schmutzig- oder schwach braeunlich gelb; Kopf mehr gelblichrot.

Pilam. 1. [[soldier]]. Die kleinen Zaehne des Hinterhauptes sind recht charakteristisch, noch kleiner als bei dem uebrigens ganz anderen Taprobanae Forel.