Limnocentropus sichem, Malicky, 2012

Malicky, H., 2012, Neue asiatische Köcherfliegen aus neuen Ausbeuten (Insecta, Trichoptera), Linzer biologische Beiträge 44 (2), pp. 1263-1310: 1280

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5329501

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.5397417

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/CA43B134-FF99-FF98-AC89-426BFE257E0E

treatment provided by

Carolina

scientific name

Limnocentropus sichem
status

nov.sp.

Limnocentropus sichem   nov.sp.

Das ganze Tier ist sehr dunkel braun, fast schwarz. VFL 10-11 mm, 10-13 mm.

KA (Tafel 14): Diese Art ist sehr ähnlich L. sammuanensis MALICKY & CHANTARAMONGKOL 1989   aus Thailand, unterscheidet sich aber durch die Form der UA: in LA sind sie kurz und dreieckig zugespitzt (bei L. sammuanensis   breit mit einer Spitze in Verlägerung der Dorsalkante), in VA haben sie einen scharfen, nach innen gerichteten Haken (bei L. sammuanensis   zwei kurze, nach hinten gerichtete Spitzen).

Holotypus und 7, 1 Paratypen: Laos, Hua Phan prov., Phou Pan Mt., 1500-1900m, 20°12‘N, 104°01‘E, 22.4.- 15.5.2008, leg. C. Holzschuh, CM. – Paratypen 2, 1: Hua Phan prov., Phou Pan Mt., 1500m, 20°13‘N, 104°00‘E, 22.4.- 14.5.2008, leg. V. Kubáň, NMP. – Paratypen 6, 6: Xieng Khouang prov., Phu Sane, 30 km NE Phonsavan, 1420m, 19°38‘N, 103°20‘E, 10.- 30.5.200 9, leg. V. Kubáň, NMP.