Glossosoma kamael, Malicky, 2012

Malicky, H., 2012, Neue asiatische Köcherfliegen aus neuen Ausbeuten (Insecta, Trichoptera), Linzer biologische Beiträge 44 (2), pp. 1263-1310: 1265-1266

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5329501

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.5397341

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/CA43B134-FF8A-FF8A-AC89-46ECFECF7E6B

treatment provided by

Carolina

scientific name

Glossosoma kamael
status

nov.sp.

Glossosoma kamael   nov.sp.

Das ganze Tier ist heller und dunkler braun. VFL 5-6 mm, 6-7 mm. KA (Tafel 3): Eine Art der Untergattung Lipoglossa. Das 10. Segment besteht aus einem Paar sklerotisierter Seitenplatten, die in LA anähernd quadratisch sind. Jede trägt in der Mitte des Hinterrandes einen langen, gerade nach hinten gerichteten Dorn, ausserdem einen langen Dorn, der innen an der Ventralkante entspringt, zuerst nach innen und leicht nach unten, dann rechtwinkelig nach hinten gebogen ist und weit über den Hinterrand hinausreicht. Die UA sind lang, schlank, symmetrisch und tragen innen hinter der Mitte einern kleinen Vorsprung. Der PA hat aussen einen langen häutigen Schlauch, ventral ein Paar häutiger Ballen. Die Paramere ist sehr schlank und lang und distal rund einwärts gebogen. Durch diese beiden Dorne am 10. Segment ist diese Art sehr gut charakterisiert und keiner anderen sehr ähnlich.

Holotypus und 2 und 3 Paratypen: China, Gansu, Xiahe (= Labrang) env., 2940m, 35°11‘N, 102°30‘E, 19.- 22.6.2005, leg. J. Hájek, D. Král & J. Růžička, NMP. Weitere 3 Paratypen von China, Qinghai, Yunning Si, 36°45‘N, 102°10‘E, 16.7.200 5, leg. J. Hájek, D. Král & J. Růžička, NMP.