Juncus minutulus

Melzer, H. & Barta, Th., 2008, Cerastium lucorum, das Grossfrucht-Hornkraut - neu für das Burgenland und andere Neuigkeiten zur Flora dieses Bundeslandes sowie von Wien und Niederösterreich, Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 517-550: 529

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5428041

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/955BFC06-5159-FFBD-FF49-CD3B9990DD2E

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Juncus minutulus
status

 

Juncus minutulus   – Winzig-Simse

N: Waldviertel, N Litschau an einer Waldstrasse zum Stankauer Teich an vernässter Stelle, 1990, Me – 7056/1.

Die 14 cm hohen Pflanzen fielen durch die haardünnen Stängel auf. Ausser einen verbesserten deutschen Namen können FISCHER et al. (2005: 1077) keine wesentlichen neuen Erkenntnisse zur Verbreitung in Österreich gegenüber ADLER et al. (1994: 935) bringen, obwohl bereits MELZER (1986a: 183), MELZER & BREGANT (1990: 169-170) und KLEESADL et al. (2004: 270) recht ausführlich darüber schreiben. Für N ist diese Sippe neu.

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Liliopsida

Order

Poales

Family

Juncaceae

Genus

Juncus