Bombus (Bombus) lucorum (LINNAEUS 1761)

Ebmer, A. W., 2011, Holarktische Bienenarten - autochthon, eingeführt, eingeschleppt, Linzer biologische Beiträge 43 (1), pp. 5-83: 39

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.4524335

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.4489226

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/865F8797-FFED-8D2F-FF09-FD31EFB8D78B

treatment provided by

Felipe

scientific name

Bombus (Bombus) lucorum (LINNAEUS 1761)
status

 

Bombus (Bombus) lucorum (LINNAEUS 1761)  

Abb. von 3 und ♀ bei HAGENS 1988: 145.

Transpaläarktisch, in Finnland bis N69 °, in Südeuropa vom Kantabrischen Gebirge, Pyrenäen, Apennin, Balkan und griechische Gebirge, quer durch Asien, südlich bis Pakistan, Nord-Indien, Tibet, Nord-Burma, bis zum Pazifik, einschliesslich Sachalin und Kamtschatka.

Die Angaben von Bombus lucorum   für die Nearktis bei HURD, von Alaska, Yukon, Northwest Territories, British Columbia und Alberta dürften sich auf B. cryptarum (FABRICIUS 1775) beziehen. " Bombus lucorum   s.l. ist indigen im Westen Nordamerikas. Da der B. lucorum   -Komplex wenig verstanden ist, besonders in Asien, ist der Status der nordamerikanischen Populationen nicht abschliessend geklärt. Erste genetische Untersuchungen der mitochondrialen COI weisen jedoch darauf hin, dass die nordamerikanische Population zu B. cryptarum gehört. Damit wäre diese Art nahezu circumpolar verbreitet" (Williams, brieflich).

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Hymenoptera

Family

Apidae

Genus

Bombus