Chimarra tityos, Malicky, 2008

Malicky, H., 2008, Köcherfliegen (Insecta, Trichoptera) aus der Umgebung von Malinau (Kalimantan, Borneo, Indonesien), Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 833-879: 839

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5429880

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/793B87F9-FFD9-FFED-38FC-FA92FE51FE19

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Chimarra tityos
status

nov.sp.

Chimarra tityos   nov.sp.

VFL 4-4,5 mm, hellbraun. KA (Tafel 6): 9. Segment in LA mit einer weit nach vorne vorspringenden Ventralplatte, einer tiefen lateralen Ausnehmung und einem weit vorspringenden, nach vorne gerichteten fingerförmigen Lappen; Kaudalkante stark bauchig, mit langem, dünnem Ventrokaudalzahn. OA klein und rundlich. Das 10. Segment besteht aus zwei länglichen Platten, die in LA distal einen kleinen abgerundeten, nach oben gerichteten Vorsprung haben. UA lang, in LA mit fast gerader Dorsalkante, die in der Mitte eine kleine Erhebung trägt, und einem subbasalen, nach schräg hinten/unten gerichteten Zahn, von dem aus eine konkave Kaudallinie zur Spitze verläuft; in VA mit im Kreisbogen nach innen gebogener Aussenkante. Die Innenkante trägt einen subbasalen Vorsprung und in der Mitte eine bauchige Verbreiterung, im Enddrittel verläuft sie parallel zur Aussenkante. PA mit einem distalen kurzen Haken und zwei langen, geraden Skleriten, dazu mehreren Reihen von parallel zueinander liegenden feinen Nadeln. Annähernd ähnlich ist C. henryi KIMMINS 1957   aus Südindien, bei der aber die zephalen Vorsprünge des 9. Segments viel kürzer sind und der ventrale Zahn der UA fehlt. HT: 7.8.200 0, B0711PLS. – 7 PT.