Pseudoneureclipsis salmoneus, Malicky, 2008

Malicky, H., 2008, Köcherfliegen (Insecta, Trichoptera) aus der Umgebung von Malinau (Kalimantan, Borneo, Indonesien), Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 833-879: 843

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5429880

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.5485791

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/793B87F9-FFD5-FFE0-38FC-FC2AFD48FACE

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Pseudoneureclipsis salmoneus
status

nov.sp.

Pseudoneureclipsis salmoneus   nov.sp.

VFL 4 mm. Vorderflügel graubräunlich mit einigen verloschenen helleren Flecken.

KA (Tafel 9): 9.Segment in LA im Ventralteil breiter, nach oben hin verschmälert. Der Dorsalkomplex besteht aus einem Mittellappen, der lateral in zwei stumpfe Finger verlängert ist, d.h. diese Finger sind mit ihm lateral verschmolzen; und einem Paar Seitenlappen. UA mässig lang, in LA relativ breit und distal abgerundet, in VA lang oval, die Dorsalkralle (d.h. das 2. Glied) aus relativ breiter Basis verschmälert und gleichmässig nach innen gekrümmt und spitz. Die Spitze erreicht nicht den Dorsalrand des 1. Glieds; subbasal hat die Kralle einen deutlichen dorsalen Höcker. In VA ist die Kralle zuerst nach aussen und dann nach innen gebogen, wobei die Spitze vom 1. Glied verdeckt wird. Der PA ist gross und dick und enthält ungefähr vier Paar mässig lange Stäbe im Endteil und mehrere schlanke Stäbe, die distal herausragen. Sehr ähnlich ist die folgende Art P. tithonus   (siehe dort). HT: 10.8.200 0, B0531. – 4 PT.