Pseudoneureclipsis perses, Malicky, 2008

Malicky, H., 2008, Köcherfliegen (Insecta, Trichoptera) aus der Umgebung von Malinau (Kalimantan, Borneo, Indonesien), Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 833-879: 844

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5429880

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/793B87F9-FFD4-FFE1-38FC-FB17FEF6F994

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Pseudoneureclipsis perses
status

nov.sp.

Pseudoneureclipsis perses   nov.sp.

VFL 3,5-4 mm, fahl gelblichbraun. KA (Tafel 9): Ventralteil des 9. Segments relativ breit, Dorsalteil kaudal spitz vorspringend. Dorsalkomplex aus einem leicht zweiteiligen Mittellappen, einem Paar Seitenlappen, beide dicht mit haartragenden Sockeln besetzt, und einem Paar darunter befindlichen Anhänge, die je zwei relativ grosse Krallen tragen. UA kurz, in LA breit und rund, basal spitz zulaufend, in VA lang oval mit fast geraden Seitenrändern; 2. Glied in LA gedrungen und stark behaart, aus breiter Basis hakenförmig nach unten gebogen, so dass die Spitze bis in ca. ¾ der Länge des 1. Glieds reicht und dessen Dorsalkante nicht berührt; in VA dick, Basalhälfte nach aussen gerichtet und das 1. Glied weit überragend, Distalhälfte nach innen gebogen und spitz zulaufend; die Spitzen erreichen annähernd die Innenkante des 1. Glied. PA zylindrisch, distal mit zwei Paar kurzer, dicker, hakenförmiger Sklerite, dazu feinen Körnchen innen. HT: 20.6.200 0, B0911PLS. – 1 PT.