Proxiphocentron thanatos, Malicky, 2008

Malicky, H., 2008, Köcherfliegen (Insecta, Trichoptera) aus der Umgebung von Malinau (Kalimantan, Borneo, Indonesien), Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 833-879: 849

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5429880

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/793B87F9-FFCF-FFFA-38FC-FD4BFEA7FB45

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Proxiphocentron thanatos
status

nov.sp.

Proxiphocentron thanatos   nov.sp.

Aus der Gattung sind derzeit nur drei Arten bekannt: P. anakmata MALICKY 1995   aus Perak, P. arjinae MALICKY 1993   aus Süd-Thailand und P. prathamajam SCHMID 1982   aus Sikkim. Die Gattungsdiagnose ist bei SCHMID (1982) zu finden.

VFL 3 mm. Fahlgelb, nur Augen schwarz. KA (Tafel 15): Die neue Art ist von den drei bekannten Arten in den Details sehr verschieden. Von den oberen Anhängen des 9. Tergits ist das obere Paar mässig lang, leicht s-förmig gebogen und spitz, das untere ist zweilappig, wobei der dorsale Lappen spitz, der untere in LA leicht keulenförmig ist. Beide sind etwas länger als das dorsale Paar. Die OA sind sehr gross und lang wie bei den drei anderen, aber zumindest in der Basalhälfte in LA deutlich breiter. Das 10. Segment ist ziemlich klein. Die median weit miteinander verwachsenen 2. Glieder der UA sind in VA sanduhrförmig, stumpf und distal in der Mitte nur kurz eingeschnitten; die aussen liegenden Teile des 1. Glieds der UA sind nur wenig länger und stumpf. Bei P. prathamajam   sind sie kürzer, bei P. anakmata   und P. arjinae   länger, dünner und spitz. Der PA ist dicker als bei den drei anderen, hat unten in der Mitte zwei kurze, spitze und lateral zwei lange, stabförmige Fortsätze, die bis zu seinem Ende reichen. HT: 29.7.200 0, B0121PLS.