Spiranthes Rich., Rich., 1818

H. E. Hess, E. Landolt & R. Hirzel, 1976, Orchidaceae, Orchideen, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 1: Pteridophyta bis Caryophyllaceae, Basel: Birkhaeuser, pp. 593-637: 606

publication ID

http://doi.org/ 10.5281/zenodo.213768

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/651012C9-256E-6EB1-1EB1-05FE496EAD58

treatment provided by

Plazi

scientific name

Spiranthes Rich.
status

 

Spiranthes Rich.   ,

Wendelorchis

Wurzeln knollen- oder rübenförmig. Blüten dicht stehend, klein, in 1 bis mehreren Reihen (bei unsern Arten stets 1reihig), auf 1-2, selten auf mehreren, schraubenförmigen Umdrehungen um die Hauptachse angeordnet; Perigonblätter an der Spitze nach außen gebogen ; Lippe nicht geteilt, oval, mit krausem Rand, nach unten gebogen; kein Sporn.

Die Gattung Spiranthes   umfaßt etwa 50 Arten und ist fast über die ganze Erde verbreitet (in Afrika nur im mediterranen Gebiet); am meisten Arten in Ostasien und Nordamerika; in Europa 3 Arten, eine davon (S. Romanzof-fiana Chamisso) nur im Westen von Schottland und Irland.

In Nordamerika hat Swam y (1948) bei S. cernua (L.)   Rieh. 3 sexuell verschiedene Rassen gefunden   (Verbreitungskarte!) : 1. Asexuelle Rasse, mit aposporer Embryosackentwicklung; Pollen entwickelt sich normal, trocknet aber zur Blütezeit in den Staubblättern ein. 2. Normalsexuelle Rasse. 3. Sexuell intermediäre Rasse. Alle 3 Rassen kommen im atlantischen Küstengebiet zwischen   New York und Neuschottland nebeneinander vor, der übrige Osten (bis ins Mississippi-Gebiet) scheint nur von der asexuellen Rasse besiedelt. Ob S. cernua   in den äußern Merkmalen einheitlich ist, ist nicht dargelegt.

Schlüssel zur Gattung Spiranthes  

1. Stengel nur mit kleinen, spitzen, schuppenartigen, stengelumfassenden Blättern; Grundblätter eine seitenständige (neben dem Stengel stehende) Rosette bildend....... S. spiralis   (Nr. 1)

1*. Untere Stengelblätter schmal lanzettlich, bis 10 cm lang, 8-15mal so lang wie breit, obere

Stengelblätter schuppenartig (wie bei S. spiralis   ) ; keine seitenständige Grundblattrosette. S. aestivalis   (Nr.2)

Bastarde

Nichts bekannt.