Nymphoides Hill

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1976, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 3. Plumbaginaceae bis Compositae (2 nd edition): Gentianaceae, Birkhaeuser Verlag : 18

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.292249

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/5278FECB-508D-577F-F83A-303A1FF142F8

treatment provided by

Donat

scientific name

Nymphoides Hill
status

 

Nymphoides Hill

Sumpfrose, Teichenzian

Blätter wechselständig oder nur in der Blütenregion gegenständig, mit langem, am Grunde scheidenartig verbreitertem Stiel (Stiel von der Spreite deutlich abgesetzt), ungeteilt, rund oder oval, am Grunde tief herzförmig, mit schmaler Bucht (wie kleine Seerosenblätter). Blüten zu mehreren gebüschelt (selten einzeln). Kelch fast bis zum Grunde 5teilig. Krone mit kurz trichterförmiger Röhre und 5 flach ausgebreiteten Zipfeln. Griffel kurz, mit 2teiliger Narbe. Frucht eiförmig bis zylindrisch.

Die Gattung Nymphoides umfaßt etwa 25 Arten; es sind meist tropische Sumpf- und Wasserpflanzen. Chromosomengrundzahl n = 9 (s. Orduff 1970).