Philadelphus coronarius

Essl, F., 2008, Beitrag zur Floristik von Kärnten, Nord- und Osttirol (Österreich), Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 329-339: 333

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5427793

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/14527C31-1932-FF89-FF1E-FBA9FC64FA8C

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Philadelphus coronarius
status

 

Philadelphus coronarius   L. (Pfeifenstrauch)

• K: S-exponierter Wald 100 m nördlich von der Bundesstrasse 800 m nordöstlich von Saag / Pörtschach (2005; 9350/4). Wenige Sträucher, synanthrop   .

Der häufig gepflanzte Pfeifenstrauch gilt in Österreich nur in der Weizklamm als einheimisch, ist aber in mehreren Bundesländern verwildert ( WALTER et al. 2002) und in Oberösterreich und Salzburg lokal eingebürgert ( SCHROEDER 2004). HARTL et al. (1992) führen den Pfeifenstrauch für 12 Quadranten Kärntens als verwildert an.

K

Royal Botanic Gardens