Euaesthetus hermani, Puthz, 2014

Puthz, V., 2014, Nordamerikanische Arten der Gattung Euaesthetus GRAVENHORST (Coleoptera, Staphylinidae) 115. Beitrag zur Kenntnis der Euaesthetinen, Linzer biologische Beiträge 46 (1), pp. 845-876: 855-856

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5306859

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.5314652

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/110587D2-DB59-FFF5-FF09-A89DF57F711F

treatment provided by

Marcus

scientific name

Euaesthetus hermani
status

nov.sp.

Euaesthetus hermani   nov.sp. (Abb. 44, 55, 80)

T y p u s m a t e r i a l: Holotypus () und 2, 5 - Paratypen: U.S.A.: WV, Tucker Co., Blackwater Falls State Park , 1 mi SW Davies, 3000 feet, moss in swamp, 26.VII.1977, L. Herman # 394   . Paratypen: 2, 4: CANADA: NB: Kouchibouguac N. P., 21.IX.1977, A. Smetana   ; 1: York Co., 9,2 km W of Tracy, off R 645, 45.6837’N, 66.8809’W, Carex marsh adjacent to slow stream, sifting grass litter near stream, 22.V.2008, R.P.Webster. - HT und PTT im AMNH, PTT auch in der CNC, in cWebster und in cP   .

B e s c h r e i b u n g: Dunkel kastanienbraun, mässig glänzend, Kopf und Pronotum ziemlich grob, sehr dicht punktiert, Elytren etwas feiner und nicht ganz so dicht punktiert, Abdomen sehr fein, äusserst dicht skulptiert, matt; Beborstung dicht, anliegend. Kiefertaster, Fühler und Beine gelblichbraun bis rötlichbraun.

L ä n g e: 1,6-1,9mm (Vorderkörperlänge: 0,9-1,0mm).

PM des HT: HW:; 46; DE: 34; PW: 46; PL: 43; EW: 64; EL: 53; SL: 41.

M ä n n c h e n: Vordersternite einfach. 7. Sternit in der Mitte des Hinterrandes mit zwei kurzen, glänzenden Partien. 8. Sternit (Abb. 55). 9. Sternit apikomedian spitz. Aedoeagus (Abb. 44), Parameren mit sehr langen, starken Apikalborsten.

W e i b c h e n: 8. Sternit ( Abb. 80 View Abb ).

Elytren lang, nicht irisierend. Pronotum in der Hinterhälfte mit kurzen, scharf eingeschnittenen Seitenfurchen.

D i f f e r e n z i a l d i a g n o s e: Diese neue Art ähnelt stark dem Eu. albertae   , lässt sich von ihm aber auch äusserlich durch schlankeren Bau und etwas hellere Färbung unterscheiden; im Übrigen vgl. die Bestimmungstabelle.

E t y m o l o g i e: Diese Art ist herzlich ihrem Sammler, Dr. Lee H. Herman (New York) gewidmet.