Stenus (Hemistenus) caricus, Puthz, 2008

Puthz, V., 2008, Stenus LATREILLE und die segenreiche Himmelstochter (Coleoptera, Staphylinidae), Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 137-230: 167-168

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5426801

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.5483639

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03E487EB-716C-FFE8-FF4C-0779FEEAFAF2

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Stenus (Hemistenus) caricus
status

nov.sp.

Stenus (Hemistenus) caricus   nov.sp.

T y p e n m a t e r i a l - Holotypus: Türkei: Denizli, ca. 35 km S Kale, above Alpa , 1340 m, 37 o 11.40 N, 29 o 05.07 E, 13.IV.2006, V. Assing GoogleMaps   . Paratypen: 1: Denizli: Gölgeli Dağlari, 20 km NE Köyceğiz, below Ağla , 600 m, 37 o 01.20 N, 28 o 44.27 E, 6.X.2002, V. Assing GoogleMaps   ; 1: Gebirge bei Marmaris (H 40-41)   ; 2: Muğla: SE Fetiye, Baba Dağ above Ovacik , 1450 m, 36 o 31.59 N, 29 o 11.26 E, 30.III.2002, V. Assing, P. Wunderle. - HT und 1 PT in coll. Assing (Hannover), je 1 PT im NHMW, in cP und in cW GoogleMaps   .

B e s c h r e i b u n g Brachypter, schwarz mit Messingschein, stark glänzend, Vorderkörper grob und ziemlich dicht punktiert, Abdomen vorn grob (Vorderhälfte der ersten Tergite) bis fein (übrige Tergitflächen), mässig weitläufig (vorn) bis weitläufig (hinten) punktiert; Beborstung lang, halb anliegend. Paraglossen oval. Fühler rötlichgelb, die Keule verdunkelt, Kiefertaster gelblich. Beine gelblichbraun, apikale zwei Fünftel der Mittel- und Hinterschenkel, ziemlich deutlich abgesetzt, gebräunt, 4. Tarsenglied sehr schmal, aber deutlich gelappt. Clypeus schwarz, Oberlipep dunkelbraun, dicht beborstet.

Länge: 4,2-5,4 mm (Vorderkörperlänge: 2,1-2,2 mm).

PM des HT (in Klammern des -PT): HW: 37,5 (36); FW: 20 (19); pW: 27,5 (26); PL: 26,5 (26); EW: 36 (36); EL: 36,5 (36); SL: 30 (30).

M ä n n c h e n: Beine ohne Auszeichnungen. 8. Sternit mit schmaler, runder Apikalausrandung etwa im hinteren Siebzehntel. 9. Sternit apikolateral spitz. 10. Tergit abgerundet. A e d o e a g u s ( Abb. 39 View Abb ), schlank, Medianlobus spitzwinklig in eine wenig breite, abgerundete Spitze verengt, Ausstülphaken ( Abb. 41a View Abb ), der proximale Teil etwa halb so lang wie der distale Teil, Parameren deutlich kürzer als der Medianlobus, an ihren Spitzen mit 11 wenig langen Borsten.

W e i b c h e n: 8. Sternit, zur Hinterrandmitte leicht vorgezogen, abgerundet. Valvifer apikolateral spitz. 10. Tergit abgerundet. Spermatheka ( Abb. 41b View Abb ) aus einem zweimal gewundenen Schlauch bestehend, Infundibulum vergleichsweise sehr lang (etwa 1/3 so lang wie die gesamte Spermatheka), Spermathekengang im Endbereich vergleichsweise schmal.

D i s k u s s i o n: Diese neue Art gehört in die Gruppe des Stenus glacialis HEER   und fällt hier durch ihre Brachypterie (Kopf breiter als die Elytren, diese leicht trapezoid und niedergedrückt erscheinend) auf. Was die Stärke und die Dichte der Punktierung angeht, so liegen diese in der Variationsbreite des S. glacialis   . Von diesem und von S. cyaneus Baudi   unterscheidet sich die neue Art aber sowohl durch den Aedoeagus als auch durch die Spermatheka: abgesehen vom Umriss des vorderen Medianlobus ist bei den beiden genannten Arten der proximale Teil der Ausstülphaken mindestens so lang wie der distale Teil, und die Spermatheka zeigt im distalen Teil ein vielfach gewundenes Schlauchknäuel und besitzt ein viel kürzeres Infundibulum. Von dem in seinen Proportionen etwa ähnlichen S. limicola Korge   trennt man die neue Art durch ihr gelapptes 4. Tarsenglied (dadurch auch von S. rutilans Saulcy   ), durch erheblich dichtere Punktierung, durch apikolateral einspitziges 9. Sternum und durch die Sexualcharaktere.

E t y m o l o g i e: Ich wähle für diese neue Art den Namen der Bewohner des antiken Karien (wo die Art festgestellt wurde), einer südwestlichen kleinasiatischen Landschaft, in der damals die griechischen Kolonien Halikarnassos (Herodot) und Milet (Thales) blühten.

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Coleoptera

Family

Staphylinidae

Genus

Stenus