Megalopinus minutulus, Puthz, 2012

Puthz, V., 2012, Über die neuweltlichen Megalopinus-Arten (Coleoptera, Staphylinidae) (24. Beitrag zur Kenntnis der Megalopsidiinen), Linzer biologische Beiträge 44 (1), pp. 613-834 : 637

publication ID

https://doi.org/10.5281/zenodo.5328273

DOI

https://doi.org/10.5281/zenodo.5390080

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/03D887EF-3C53-B757-FF4C-FECA750FFABD

treatment provided by

Carolina

scientific name

Megalopinus minutulus
status

nov.sp.

Megalopinus minutulus nov.sp. ( Abb. 201 View Abb )

T y p u s m a t e r i a l: Holotypus (): Französisch Guayana : Saül, 7 km N, 3 km NW Les Eaux Claires, Mt. La Fumée, 3 o 39‘46‘‘N, 53 o 13‘19‘‘W, 490m, FIT, 1.-8. VI. 1997, Ashe & Brooks 162 GoogleMaps . Paratypen: 1: ibidem, 220m, FIT, 30. V.-4. VI. 1997, idem 144 GoogleMaps ; 1: Cayenne , 33,5 km S & 8,4 km NW of Hwy D 5, 4 o 48‘18‘‘N, 52 o 28‘41‘‘W, 30m, FIT, 29. V.-9. VI. 1997, idem 171 GoogleMaps ; 1: Roura , 27,4 km SSE, 4 o 44‘20‘‘N, 52 o 13‘25‘‘W, 280, FIT, 10. VI. 1997, FIT, idem. 2: Brasilien: Amazona, Reserva Ducke, 26 km NE Manaus, FIT, 1994-95, Barbosa. HT und PTT im KSEM, PTT auch im NHML und in cP GoogleMaps .

B e s c h r e i b u n g Glänzend, dunkelbraun, Elytren an der Basis hinter den Schultern mit einer rötlichgelben Makel, mehreren Punkten am seitlichen Deckenabfall, zwei Punktreihen auf der Scheibe und einigen Punkten im inneren Nahtdrittel. Fühlerbasis rötlichbraun, die Keule ± gebräunt. Beine bräunlichgelb.

L ä n g e: 2,2-2,5mm (Vorderkörperlänge: 1,4-1,5mm).

PM des HT: HW: 33, 5; DE: 18; PW: 24, 5; PL: 23; EW: 35; EL: 26, 5; SL: 22.

M ä n n c h e n: 11. Fühlerglied 2,7x so lang und 1,2x so breit wie das 10. Glied. Vordersternite einfach. 8. Sternit am Hinterrand flach abgerundet. 10. Tergit fein punktuliert, mit zahlreichen wenig feinen Punkten. Aedoagus bilateralsymmetrisch, Medianlobus in eine mässig breit abgerundete Spitze verengt, Innenstrukturen ( Abb. 201 View Abb ), Parameren deutlich kürzer als der Medianlobus, dünn, apikal mit etwa 4 langen Borsten.

W e i b c h e n: 11. Fühlerglied 2,5x so lang und 1,2x so breit wie das 10. Glied. 10. Tergit mässig grob, dicht auf fein punktuliertem Grund punktiert.

Kopf kaum schmäler als die Elytren, Stirn grob und weitläufig punktiert mit einer grossen mittleren Punktgrube und mit 11-13 Punkten. Pronotum breiter als lang, nur ganz vorn mit kleinem, vorspringenden Seitenzähnchen; Punktierung mässig grob, wenig dicht, die beiden mittleren punktierten Querfurchen seitlich tief eingeschnitten; im hinteren Aussendrittel eine kräftige Beule. Elytren erheblich breiter als lang, im vorderen Drittel unter Aussparung der Schulterbeule rötlichgelb; Punktierung: 4, 5, 6, 3/3, 5, 4, 2; 3, 5, 4, 2/2, 5, 5,?; 3, 5, 5, 1/3, 5, 5, 3; 3, 6, 5, 3/2, 5, 6, 4; 4, 4, 4, 2/2, 5, 5, 4; 4, 7, 4, 3/3, 4, 5, 3.

D i f f e r e n z i a l d i a g n o s e Diese neue Art ähnelt prinzipiell dem M. minutus nov.sp., unterscheidet sich aber von ihm durch andere Elytrenzeichnung, die Punkte im inneren Nahtdrittel und den Aedoeagus.

E t y m o l o g i e: Ihrer geringen Grösse wegen nenne ich diese neue Art "minutulus" (Lat. = klein).

VI

Mykotektet, National Veterinary Institute

NHML

Natural History Museum, Tripoli

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Coleoptera

Family

Staphylinidae

Genus

Megalopinus