Stenus irazumontis PUTHZ , 2013, PUTHZ, 2013

Puthz, V., 2014, Neue und alte neotropische Stenus-Arten (Coleoptera, Staphylinidae) 339. Beitrag zur Kenntnis der Steninen, Linzer biologische Beiträge 46 (2), pp. 1671-1736: 1693

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5311846

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03ACAD55-3D15-FFF1-FF52-964FDF39FA1F

treatment provided by

Marcus

scientific name

Stenus irazumontis PUTHZ , 2013
status

 

Stenus irazumontis PUTHZ, 2013   ( Abb. 33 View Abb , 35 View Abb , 51 View Abb )

Stenus irazumontis PUTHZ, 2013: 94   .

M a t e r i a l: COSTA RICA: 2, 6: San José Prov., Genesis II Reserve, 2360m, 9 o 42‘57‘‘N, 83 o 54‘64‘‘W, edge of temporary pool in forest, 15.VI.2004, Ashe et al.- Paratypen: 3: San José / Cartago Prov., km 55 Int. American Highway , 3 km S El Empalme, 2350m, 9 o 42.30’N, 83 o 57.0’W, berlese forest litter, 8.VI.1997, R. Anderson ( NHMK, cP) GoogleMaps   ; 1: Cartago, 15,6 km N Capellades, Road to Volcan de Turrialba , 8000 feet, leaf litter under hummock in pasture, 14.III.1991, L. Herman ( AMNH)   ; 3, 3: Cartago, Volcan Turrialba , S-side, 10 o 0‘17‘‘N, 83 o 46‘06‘‘W, creek bank, flood debris & litter sifted, 5.XII.2013, M. Schülke ( BZL, cP) GoogleMaps   ; 2, 1: Cartago, Volcan Irazú , 2800m, 18.I.1940, A. Bierig ( FMCh, cP)   ; 1, 1: Alajuela Prov., Volcan Poas, near Nat. Park entrance, 100 o 10‘03‘‘N, 84 o 13‘58‘‘W, 2453m, primary forest, near road, litter sfted, 25.XI.2013, M. Schülke (zusammen mit S. perhostilis   )   ; 2, 2: Heredia Prov., P. N. Braulio, Carillo Vulcan Barra , 2600m, 10 o 7‘30‘‘N, 84 o 7‘30‘‘W, berlese forest litter, R. Anderson ( NHMK, cP) GoogleMaps   .

Männchen: Schenkel mässig gekeult, Hinterschienen einfach, Mittelschienen mit deutlichem Apikaldorn. Metasternum flach eingedrückt, grob und ziemlich dicht auf genetztem Grund punktiert, Punktabstände wiederholt grösser als die Punktradien. 3. und 4. Sternit median dichter als an den Seiten punktiert und beborstet, 5. Sternit median abgeflacht, dichter als an den Seiten punktiert und beborstet, 6. Sternit in den hinteren zwei Dritteln median flach eingedrückt und daselbst dichter als an den Seiten punktiert und beborstet, 7. Sternit median deutlich eingedrückt, fein und dicht punktiert und beborstet, Hinterrand flach ausgerandet. 8. Sternit mit runder Ausrandung etwa im hinteren Neuntel. 9. Sternit apikolateral mit spitzem Zahn. 10. Tergit am Hinterrand abgerundet. Aedoeagus mit spitzwinklig verengter Apikalpartie ( Abb. 51 View Abb ), ventral schiffchenförmig ausgehöhlt.

B e m e r k u n g e n: Das oben genannte Material erlaubt es, die bisher unbekannten Sexualchakatere des Männchen zu beschreiben. Diese zeigen, dass Stenus irazumontis   nicht, wie in der Erstbeschreibung angegeben, in die nähere Umgebung des S. schneiderianus BERNHAUER   , sondern in die des S. hostilis SHARP   gehört. In dieser Gruppe ist die wegen ihrer schmalen, kurzen Elytren leicht zu erkennen ( Abb. 33 View Abb ). Genitaliter ähnelt sie stark dem S. perhostilis PUTHZ   , von dem sie sich aber ebenfalls durch ihre schmalen Elytren sowie durch erheblich gröbere Abdominalpunktierung trennen lässt. Am ähnlichsten ist die dem S. monteverdensis   nov.sp., lässt sich aber von ihm durch getrennte Elytrenpunktierung und erheblich dichtere Abdominalpunktierung trennen.

NHMK

Landesmuseum fuer Karnten

AMNH

American Museum of Natural History

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Coleoptera

Family

Staphylinidae

Genus

Stenus

Loc

Stenus irazumontis PUTHZ , 2013

Puthz, V. 2014
2014
Loc

Stenus irazumontis

PUTHZ V 2013: 94
2013