Carex pseudocyperus

Stöhr, O., Pilsl, P., Essl, F., Hohla, M. & Schröck, C., 2007, Beiträge zur Flora von Österreich, II, Linzer biologische Beiträge 39 (1), pp. 155-292: 177

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5407540

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03A687C0-FFF9-FFD0-C2EE-FCD6FE7CFA68

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Carex pseudocyperus
status

 

Carex pseudocyperus   L.

Oberösterreich: Innviertel, Mattigtal, Teichstätt, Weiher am NE-Rand des Ortes, ca. 500m, 7945/3, 09.06.2006, vid. OS.

Salzburg: Tennengau, Salzburger Becken, Urstein bei Puch, feucht-nasse Ruderalflur im Gewerbegebiet, ca. 430m, 8244/4, 13.08.2005, vid. OS. – Tennengau, Adnet, Sommerau, ruderalisiertes Ufer einer kleines Tümpels im Bereich einer Fettwiese, ca. 485m, 8344/2, 07.06.2006, leg./det. OS, Herbarium OS/LI.

Wie die jüngsten Nachweise bei STÖHR et al. (2004ab und 2006) zeigen, ist Carex pseudocyperus   aufgrund ihrer Fähigkeit, sich auch an feucht-ruderalen Standorten zu etablieren, noch mehrfach in Österreich anzutreffen. Dieser Aspekt ist bei künftigen Rote Liste-Einstufungen, aber auch bei Wiederansiedelungsprojekten zu berücksichtigen, wenngleich im Falle von Ruderalflächen allochthones, über Gartenauswürfen   ausgebrachtes Pflanzenmaterial aus Gartenteichen nicht gänzlich auszuschliessen ist. Nach HOHLA (2001 und 2006) befindet sich diese Art am Unteren Inn sogar in Ausbreitung. Derzeit gilt Carex pseudocyperus   in Österreich und Oberösterreich als stark gefährdete Art (NIKLFELD & SCHRATT- EHRENDORFER 1999, STRAUCH 1997), in Salzburg ist sie vom Aussterben bedroht ( WITTMANN et al. 1996). Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang auch die Aufsammlung von A. Tribsch von Bachwinkl zwischen Maria Alm und Dienten aus dem Jahre 1999 (Quadrant 8643/2; Herbarium WU-Generale 29001; vgl. http://herbarium.univie.ac.at/database/collections.htm), zumal sie wohl der ersten Angabe aus dem Pinzgau entspricht.

Kingdom

Plantae

Phylum

Tracheophyta

Class

Liliopsida

Order

Poales

Family

Cyperaceae

Genus

Carex