Platanus

Essl, F., A, Lower & A, Lower, 2008, Bemerkenswerte floristische Funde aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, Teil V, Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 341-369: 357-358

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5427795

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03A2FF76-0600-FFDC-F5F3-5A4C6C4F7A0E

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Platanus
status

 

Platanus   × hispanica MILLER ex MÜNCHH. (Platane)

• N: Ruderalflur 600 m ostsüdöstlich vom Hauptbahnhof St. Pölten/St. Pölten (2007; 7759/4). Eine 3-jährige Pflanze, adventiv; vid. FE.

• W: Pflasterspalte in der Schenkenstrasse im 1. Bezirk/ Wien (2007; 7764/3). Eine Jungpflanze, adventiv; vid. FE.

• W: Gebüsch am Wienfluss 800 m ostsüdöstlich von der Schnellbahnstation Weidlingau im 14. Bezirk / Wien (2007; 7763/3). Eine mehrjährige Pflanze, synanthrop   ; vid. FE.

• W: Pflasterspalte am äusseren Gürtel 50 m südlich von der U6 Station Michelbeuern im 18. Bezirk/ Wien (2007; 7764/3). Eine mehrjährige Pflanze, synanthrop; vid. FE.

• W: Ufergebüsch am Halterbach 20 m südlich von der Kreuzung der Linzer Strasse im 14. Bezirk / Wien (2007; 7763/4). Eine mehrjährige Pflanze, synanthrop   ; vid. FE.

• W: Ruderalflur am NO-Rand des Hernalser Friedhofs im 17. Bezirk/ Wien (2007; 7763/4). Wenige Jungpflanzen, adventiv; vid. FE.

• W: Pflasterspalte vor dem Gebäude Hackhofstrasse 5 im 19. Bezirk/ Wien (2007; 7764/3). Eine Jungpflanze, adventiv; vid. FE.

• St: Mauerspalte der Ufermauer des Stainzbachs 200 m nordwestlich vom Hauptplatz Stainz/Stainz (2007; 9157/2). Eine fünfjährige Pflanze, synanthrop; vid. FE.

• St: Kiesige Ruderalflur 5 m nördlich von der Lassnitz 100 m südlich von der Ortskirche Deutschlandsberg/Deutschlandsberg (2007; 9157/3). Etwa 25 diesjährige Jungpflanzen, adventiv; vid. FE.

Für Platanus   ×hispanica wurde in den letzen Jahren eine zunehmende Ausbreitungstendenz belegt, z.B. in Ostösterreich ( ESSL & STÖHR 2006), Salzburg und Vorarlberg ( STÖHR et al. 2007). Es werden dabei v.a. offene skelettreiche Standorte wie Pflasterspalten, kiesige Ruderalflächen und Gewässerufer besiedelt.

W

Naturhistorisches Museum Wien