Bupleurum longifolium

Essl, F. & Stöhr, O., 2006, Bemerkenswerte floristische Funde aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, Teil III, Linzer biologische Beiträge 38 (1), pp. 121-163: 125

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.4507065

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/039087F7-2C7F-FF83-01F6-FDCDFEBAFCE2

treatment provided by

Felipe

scientific name

Bupleurum longifolium
status

 

Bupleurum longifolium   L. (Langblättriges Hasenohr)

• Laubmischwald am rechten Erlaufufer in den vorderen Tormäuern nahe der Eibenmühle 1 km östlich von der Mündung des Nestelbergbaches/Kienberg (2004; 8157/1). Mässig grosser Bestand; vid. FE.

• Forststrassenböschung im Krummbachgraben westlich von Kaiserbrunn im Höllental/ Payerbach-Reichenau (2001; 8260/4). Mässig grosser Bestand; vid. FE.

Das Langblättrige Hasenohr kommt in den Kalkalpen Niederösterreichs zerstreut vor ( NIKLFELD 1979), wobei bevorzugt flussbegleitende Wälder besiedelt werden ( ESSL et al. 2000). Auf ein Vorkommen in den vorderen Tormäuern wird schon von JANCHEN (1977) hingewiesen.