Actinidia deliciosa LIANG & FERGUSON (Kiwi)

Essl, F. & Stöhr, O., 2006, Bemerkenswerte floristische Funde aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, Teil III, Linzer biologische Beiträge 38 (1), pp. 121-163: 122-123

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.4507065

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/039087F7-2C7A-FF85-01F6-FB32FC06FE87

treatment provided by

Felipe

scientific name

Actinidia deliciosa LIANG & FERGUSON (Kiwi)
status

 

Actinidia deliciosa LIANG & FERGUSON (Kiwi)  

Pflasterritze am Mauerfuss 20 m südlich vom Haupteingang in den Bhf. Heiligenstadt im 19. Bezirk / Wien (2005; 7764/1). Eine 2-3 Jahre alte Pflanze ( Tab. 1), synanthrop   ; vid. FE.

Neu für Wien! Bis vor kurzem lagen zu Actinidia deliciosa   aus Österreich keine Angaben zu Verwilderungen vor ( WALTER et al. 2002). Ein erster, noch unveröffentlichter Fund gelang im Jahr 2002 dem Zweitautor im Zuge der Neophytenkartierung der Stadt Salzburg. Der Fund in Wien war daher nicht sehr überraschend, umso mehr, als aus Deutschland jüngst erste Verwilderungen veröffentlicht wurden ( KASPEREK 2003). Dort wurden verwilderte Einzelpflanzen an einer Schotterbank eines Baches und an einem Waldweg entdeckt. Wie KASPEREK (2003) an Hand eines Literaturüberblicks für Europa   zeigt, liegen aus der jüngeren Vergangenheit auch aus anderen europäischen Ländern ( Italien, Belgien) Beobachtungen von Verwilderungen vor.

den Bhf. Heiligenstadt/ Wien. Grösse: 15 m 2, 7.6.200 5, eben, Krautschicht (KS): 20%.