Pterocarya fraxinifolia (POIRET) SPACH (Kaukasische Flügelnuss)

Essl, F. & Stöhr, O., 2006, Bemerkenswerte floristische Funde aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, Teil III, Linzer biologische Beiträge 38 (1), pp. 121-163: 152

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.4507065

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/039087F7-2C64-FF98-01F6-FEDDFEFBFD13

treatment provided by

Felipe

scientific name

Pterocarya fraxinifolia (POIRET) SPACH (Kaukasische Flügelnuss)
status

 

Pterocarya fraxinifolia (POIRET) SPACH (Kaukasische Flügelnuss)  

• Gebüsch und Ackerrain 600 m südöstlich von Winden/Zelking (2005; 7757/4). Mehrere Dtzd. Jungpflanzen, adventiv; vid. FE.

Neu für Österreich! Die aus dem Kaukasus stammende Pterocarya fraxinifolia   zählt zu den in Europa selten verwildernden Arten. So sind etwa in Tschechien ( PYŠEK et al. 2002) und der Schweiz ( WITTENBERG et al. 2005) bislang keine Verwilderungen bekannt geworden. Mehrere Angaben von Verwilderungen liegen aus Grossbritannien vor, die dort aber meist auf vegetative Vermehrung durch Wurzeltriebe zurückzuführen sind (CLEMENT & FOSTER 1994). In Frankreich wächst Pterocarya fraxinifolia   gelegentlich verwildert am Unterlauf des Alliers, eines Zubringers der Loire (2005, unpubl. Eigenfund F. Essl).