Wormaldia chalkatura, Malicky, 2017

Malicky, Hans, 2017, Neue Köcherfliegen (Trichoptera) aus Nepal, mit Bemerkungen zu bekannten Arten sowie Meldungen von Neufunden für das Land, Linzer biologische Beiträge 49 (2), pp. 1453-1488: 1457

publication ID

http://doi.org/10.5281/zenodo.5412293

DOI

http://doi.org/10.5281/zenodo.5481134

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/03818784-FF93-6307-BAE5-FAB5C247FE1B

treatment provided by

Marcus

scientific name

Wormaldia chalkatura
status

nov.sp.

Wormaldia chalkatura   nov.sp.

M a t e r i a l:HT3: Nepal, upper Seti River, 1100-1500m, 29.- 30.5.2002, leg. Karki, in meiner Sammlung.

Hellbraun, VFL 5 mm. 3 KA (Tafel 1): 8. Tergit mit in DA zwei vorstehenden Fingern, die in LA gegabelt erscheinen. 7. und 8. Sternit mit je einer grossen Kaudalzunge. 9. Segment mit zulaufend runder Vorderkante und gerader Kaudalkante, die ventral weit nach kaudal ausläuft. 10. Segment in LA lang und schmal, in DA mit einer mittleren Spitze, daneben deutlichen Schultern. OA in LA lang eiförmig, in DA abgestutzt. 1. Glied der UA mässig lang, 2. Glied kürzer und leicht nach unten gebogen, distal innen mit vielen Dörnchen. Phallus mit vier schlanken, langen, spitzen Skleriten, von denen einer sehr dünn und gerade ist, einer leicht s-förmig, einer in VA verbreitert und einer kürzer als die anderen und leicht gekrümmt ist. – Ähnlich ist W. gressitti ROSS, 1956   , bei der aber der 8. Tergit in DA einfach dreieckig endet, und W. sunkosiana MALICKY, 1994, bei der der 8. Tergit in LA einen inneren Zahn hat, wobei die DA trapezförmig ist, und der Phalllus nur zwei längliche Sklerite hat, und W. timoleon SCHMID 1991, bei der die LA des 8. Tergits wie bei sunkosiana, die DA aber lang und spitz ist.