Leptogenys diminuta

Mayr, G., 1862, Myrmecologische Studien., Verhandlungen der Zoologisch-Botanischen Gesellschaft in Wien 12, pp. 649-776: 734

publication ID

4445

publication LSID

lsid:zoobank.org:pub:DA235B82-5671-44E8-B2F3-B0440AC51542

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/87A9F697-C372-9891-9C36-EC3229C1C98E

treatment provided by

Christiana

scientific name

Leptogenys diminuta
status

 

1. L. diminuta  HNS  Smith.

Ich erhielt von Herrn Smith einen [[ worker ]] von Ponera laeviceps  HNS  Sm., so wie einen von P. simillima  HNS  Sm., beide erwiesen sich als Synonyme, so dass P. simillima  HNS  als Art wegfaellt. Das P. laeviceps  HNS  bezeichnete Stueck hat aber nicht, wie Smith angibt, einen glatten Kopf, sondern es sind nicht bloss der Clypeus, die Wangen und die Stirn laengsgestreift, sondern auch der Scheitel ist bogig quergestreift, so dass ich Herrn Dr. Roger's in seinen „ Poneraartigen Ameisen " ausgesprochenen Ansicht beipflichten muss, dass auch P. diminuta  HNS  Sm. und laeviceps  HNS  Sm. synonym sind, obschon bei dieser der Kopf so dicht fein gestreift ist, dass er matt erscheint.

Es ist auch zu erwaehnen, dass Herr Smith im Journ. Proc. Linn. Soc. V. Suppl. pag. 104 die oben erwaehnte P. simillima  HNS  beschrieben hat, dass er aber trotzdem auf der naechsten Seite (p. 105) wieder eine P. simillima  HNS  , welche eine andere Art ist, beschreibt. (Man muesste diese zwei Arten: P. simillima  HNS  pag. 104 und P. simillima  HNS  p. 105 nennen, denn senior und junior liesse sich wegen der gleichzeitigen Publication nicht anwenden, obschon diese Ausdruecke bei Pseudomyrma  HNS  modesta Smith angewendet werden koennen, da Herr Smith zwei Kinder seiner Laune, welche zur selben Gattung gehoeren, gleich getauft hat).