Myrmelachista , Roger, J., 1863

Roger, J., 1863, Die neu aufgeführten Gattungen und Arten meines Formiciden-Verzeichnisses, nebst Ergänzung einiger früher gegeben Beschreibungen., Berliner Entomologische Zeitschrift 7, pp. 131-214: 162-163

publication ID

4101

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/3C35A610-AE9D-3E61-27E9-E75A3A81D456

treatment provided by

Christiana

scientific name

Myrmelachista
status

nov. gen

47. Myrmelachista  HNS  nov. gen.

Dieses kleine Formiciden-Genus ist durch 9 - gliedrige Fuehler, die eine 3 - gliedrige Keule haben, ausgezeichnet.

[[ worker ]] sehr klein, Kopf laenglich viereckig, vorn etwas verengt, hinten gerundet, kaum ausgerandet, viel breiter als der Thorax. Mandibeln dreieckig, Schneiderand ziemlich kurz mit kleinen Zaehnen. Clipeus gewoelbt, hinten halbkreisfoermig und zwischen die Fuehlerwurzeln eingeschoben, vorn gerundet. Schild- und Fuehlergrobe- vereinigt. Stirnlamellen sehr kurz. Die Fuehler entspringen an den Seiten des Clipeus und sind 9 - (vielleicht auch 10 -) gliedrig; ihr Schaft ist kurz, reicht nicht bis zum Hinterrand, die kuglige Radicula sehr sichtbar. Das erste Geisselglied ist lang, cylindrisch, wenigstens so lang als die naechstfolgenden 3 — 4 Glieder. Diese, das zweite bis vierte, nehmen an Breite nach vorn etwas zu und schliessen sehr eng an einander. Die drei letzten Glieder sind dicker als die uebrigen und bilden eine Keule, die mindestens so lang ist als die andern Glieder zusammen; das Endglied ist lang eifoermig und uebertrifft an Laenge die 2 vorhergebenden bedeutend. Die Netzaugen sind ziemlich gross, in der Mitte des Seitenrandes. Ocellen fehlen. Von Stirnfeld und Stirnrinne keine Spur.

Der Thorax ist dem von Lasius sehr aehnlich, doch ist die Basalflaeche des Metanotums laenger als z. B. bei L. flavus. Das Pronotum ist seitlich gerundet, hinten halbkreisfoermig fuer die Aufnahme des Mesonotums ausgerandet; dieses ist schmaeler als jenes, in der Mitte sehr stark eingezogen, vom Metanotum wieder durch einen queren Eindruck abgegrenzt. Das letztere ist hinten schief abfallend. Die Schuppe ist aufrecht, eifoermig, platt gedrueckt. Beine sind kurz, kraeftig, die Vordertarsen scheinen erweitert zu sein.