Narcissus Jonquilla L.

Hess, Hans Ernst, Landolt, Elias & Hirzel, Rosmarie, 1972, Flora der Schweiz und angrenzender Gebiete. Band 1. Pteridophyta bis Caryophyllaceae (2 nd edition): Registerzuband 1, Birkhaeuser Verlag : 580

publication ID

https://doi.org/ 10.5281/zenodo.291815

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/19A3CF12-309B-C590-A96C-AD5CE5EDC38B

treatment provided by

Donat

scientific name

Narcissus Jonquilla L.
status

 

Narcissus Jonquilla L.

Osterglockenartige Narzisse

10-30 cm hoch. Blätter bis 5 mm breit. Blütenstand meist 2-3 blütig. Blütendurchmesser 2-3 cm. Perigonröhre 2-3 cm lang. Freier Teil der Perigonblätter rundlich, mit aufgesetzter Spitze, gelb. Nebenkrone etwa ¼ so lang wie die freien Perigonzipfel, becherförmig, mit krausem Rand, gelb. Nur 3 Staubblätter aus der Perigonröhre herausragend. - Blüte: Früher Frühling.

Zytologische Angaben. 2n = 14: Material aus Portugal (Pereira 1940).

Standort. Kollin. Verwilderte Gartenpflanze.

Verbreitung. Westmediterrane Pflanze: Iberische Halbinsel (Verbreitungskarte von Fernandes 1951). - Im Gebiet: In südlichen Gegenden selten verwilderte Gartenpflanze.