Pontederia cordata

Essl, F., A, Lower & A, Lower, 2008, Bemerkenswerte floristische Funde aus Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, Teil V, Linzer biologische Beiträge 40 (1), pp. 341-369 : 358

publication ID

https://doi.org/10.5281/zenodo.5427795

persistent identifier

https://treatment.plazi.org/id/03A2FF76-0601-FFDC-F5F3-5C7A6E387C59

treatment provided by

Valdenar

scientific name

Pontederia cordata
status

 

Pontederia cordata L. (Herzblättriges Hechtkraut)

• N: Röhricht am N-Ufer des Teiches in Sitzenberg 100 m südlich vom Schloss Sitzenberg/Sitzenberg (2007; 7660/4). Wenige Pflanzen, synanthrop; leg. FE.

Neu für Österreich und Niederösterreich! Pontederia cordata stammt aus dem östlichen Nordamerika, wo sie Uferröhrichte von Stillgewässern besiedelt ( JÄGER et al. 2008). Auf Grund ihrer attraktiven blauvioletten Blüten wird die Art bei uns öfters in Teichen angepflanzt, Verwilderungen sind in Österreich bislang nicht bekannt geworden ( WALTER et al. 2002), ebensowenig wie in anderen Ländern Mitteleuropas ( PYŠEK et al. 2002, BOTOND & BOTTA- DUKAT 2004). In Grossbritannien ist die Art jedoch lokal eingebürgert und in Ausbreitung begriffen (CLEMENT & FOSTER 1994, PRESTON et al. 2003). Das individuenarme Vorkommen am N-Ufer des Teiches in Sitzenberg dürfte ursprünglich wohl auf eine Ansalbung zurückgehen, einzelne Pflanzen haben sich dann im Uferröhricht etabliert.